Cocktail Dekoration

Bei der Dekoration von einem Cocktail gibt es keine Vorschriften die man beachten muss, denn der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Man darf alles was man will oder zum jeweiligen Cocktail passt an den Rand des Cocktailglases oder des Cocktailspießes stecken. Dennoch sollte man darauf achten, dass es nicht zu viel Garnitur wird und dass das Aroma nicht den Geschmack des Cocktails verfälscht. Zu dem sollte es immer frisch und fruchtig aussehen, denn das Aussehen ist genauso wichtig wie der Geschmack.

Es gibt verschiedene Arten womit man den Cocktail dekorieren kann. Um den Cocktail zu dekorieren wäre da zum Beispiel das Verwenden von frischen Früchten. Da gibt es zum Beispiel die Cocktailkirsche, diese passt immer und zu jedem Cocktail. Eine immer passende Dekoration für einen Cocktail ist frisches Obst wie die Ananas, Melone, Erdbeere und Orange. Diese werden in Scheiben geschnitten, leicht eingeschnitten und dann an den Rand vom Cocktailglas gesteckt. Auch immer eine gute Idee für einen Cocktail ist der Fruchtspieß. Hierbei steckt man auf einen Holzspieß kleine zu geschnittene Obststücke und dann legt man diesen Spieß über den Rand oder man kann ihn auch in das Glas stellen. Wenn man dann noch einen Strohhalm in das Glas steckt, ist der Cocktail perfekt servier fertig.

Eine weitere alternative um einen Cocktail zu dekorieren, wäre der Crustarand, dieser wirkt oft besonders magisch. Auch eine Schalenspirale eignet sich sehr gut als Dekoration für einen Cocktail, diese werden aus Orangen oder auch Zitrusfrüchten hergestellt. Dafür verwendet man unbehandelte Früchte, bei diesen schneidet man die Schale ganz dünn von der Frucht herunter. Man sollte aber darauf achten das man das weiße der Schale nicht mit an der Spirale hat, denn diese schmeckt bitter und könnte den Geschmack verfälschen. Diese Schalenspirale dann in das Glas hinein hängen und ein wenig vorsichtig ausdrücken, denn das Öl der Schale gibt dem Cocktail eine besondere Note. Jedoch sollte man darauf achten, dass die Frucht, aus der die Schalenspirale besteht, auch zum Getränk geschmacklich passt. Der Crustarand kann aus Zucker, Salz oder auch Kokosraspeln bestehen. Der Rand des Glases wird mit Wasser oder Zitronensaft befeuchtet und dann wälzt man den Rand in der jeweiligen Zutat, die man vorher auf dem Tisch verteilt hat. Wenn man dann den fertigen Cocktail einschenkt, muss man sehr vorsichtig sein, dass man nicht an den Rand kommt. Dann noch einen Strohhalm hinein und der Cocktail ist fertig.

Auch mit Eiswürfeln lässt sich ein Cocktail sehr schön dekorieren. Denn man kann auch Obst wie zum Beispiel Erdbeeren, Weintrauben, Kirschen oder auch Johannisbeeren in einem Eiswürfel einfrieren. Das funktioniert so, wenn man Obst in das Gefrierfach legt, muss man nur noch Wasser darüber gießen und dann ist das Obst im Eiswürfel eingeschlossen. Jedoch muss man dies in einer Form oder Schale machen, sonst funktioniert dies nicht. Auch eine Möglichkeit sind farbige Eiswürfel, bei diesen macht man Wasser und etwas Saft oder auch Lebensmittelfarbe in den Eiswürfelbehälter und gefriert es dann ein. Die Eiswürfel gibt man dann in den Cocktail und schon hat man einen nicht nur geschmacklich, sondern auch einen perfekt aussehenden Cocktail.